Eine ganz neue Projektkonzeption richtet sich an Studierende als potentielle Zeitungsleserinnen und -leser. Die jungen Leute sollen die Informations- und Serviceleistungen einer Tageszeitung als attraktives Angebot kennenlernen. Dazu eröffnet die Zeitung den Studierenden die Chance, die gesellschaftlichen Kontakte und die Publizität eines regionalen Presseorgans durch bestimmte Projektangebote für sich zu nutzen. Von der konkreten Projektdurchführung soll hier wegen der Neuartigkeit nur wenig verraten werden.

Das Uni-Projekt basiert auf der Idee, daß eine Tageszeitung als Medium agiert und Einblicke ermöglicht:

  • Einblicke in die Welt des Journalismus für die Projektteilnehmer
  • Einblicke in den Alltag interessanter Persönlichkeiten des politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens für die teilnehmenden Studenten sowie die Leserschaft.
  • Einblick in das Leben und Denken von Studierenden für die Zeitungsleser.
Die regionale Tageszeitung, die unser Uni-Konzept realisiert, präsentiert sich als engagiertes Medienhaus, das den Kontakt zum intellektuellen Nachwuchs, zu den Kultur- und Politikschaffenden von morgen sucht. Durch die von PROMEDIA entwickelte Aktion für und mit Studierenden fördert die Zeitung den Austausch zwischen verschiedenen Generationen und gesellschaftlichen Szenen und erweitert den eigenen Horizont sowie den der Leserschaft.