Unsere klassischen Leseförderungsprojekte richten sich an Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Jahrgangsstufen. In vier-, sechs- oder achtwöchigen Intensivprojekten beschäftigen sich die Jugendlichen im Grundlagenteil anhand differenzierter methodisch-didaktisch aufbereiteter Unterrichtsmaterialien mit ausgewählten Themen rund um die Zeitung. Die Entdeckungsreise in die Welt des Journalismus beinhaltet Stationen wie..
  • ...ich mich in der Zeitung zurechtfinde - Aufbau der Zeitung
  • ...man der Sache auf den Grund geht - Journalistische Recherche
  • ...die Zeitung ihre Leser informiert
  • ...die Zeitung ihre Meinung äußert
  • Pressefreiheit - Entwicklung und aktuelle Bedeutung eines Grundrechts
  • Medienvergleiche: Boulevardzeitung, überregionale und lokale Tageszeitung, Zeitung und Fernsehen

Andere inhaltliche Schwerpunkte sind innerhalb der flexiblen Projektplanung auf Wunsch jederzeit zu realisieren.

Ein zweiter Schwerpunkt der Projekte liegt in der direkten Kontaktaufnahme der Schülerinnen und Schüler zu Verlag und Redaktion. Die Bausteine des praxisorientierten Projektteils werden im einzelnen mit den Beteiligten unserer Partnerzeitungen besprochen und den dortigen Gegebenheiten angepaßt. Sie können u.a. folgende Aspekte beinhalten: Schülerinnen und Schüler recherchieren für die Zeitung und veröffentlichen adäquate Ergebnisse in der Zeitung; Redakteurinnen und Redakteure besuchen Schulklassen in der Schule; Gruppen von Schülern haben die Möglichkeit, die Redaktion zu besuchen; Schulklassen besichtigen das Druck- oder Verlagshaus.